Gästebuch

  1. Papa von Justus07.04.2016

    Liebes Team der Jagdschule Rehse,

    Auftrag erfüllt, alles gut, unser Sohn Justus und sein Freund haben beide auf Anhieb bestanden und damit könnte diese Bewertung auch kurz und knapp zu Ende sein. Nein - das wäre angesichts der perfekten Organisation und des herausragenden Engagements einfach zu wenig. Die vielen guten Bewertungen und die ebenfalls gute Mund zu Mund Propaganda in Jägerkreisen haben sich in vollem Umfang bestätigt. Da ist der tolle Eindruck des ersten Spontanbesuches mit meinem Sohn mit dem informativen Rundgang durch Zimmer, Schulungsräume und „Waffenkammer“. Die vielen guten Präparate und die gesamte Ausstattung lassen auf eine gute Ausbildung hoffen. Wenn es denn Freiräume bei diesem Intensivlehrgang gibt, dann ist klar, dass das tolle Gelände mit Bootsanleger an der Elde und den eigenen Hühnern für einen schönen Ausgleich sorgt. Die gute Seele am Telefon, Frau Karina Hinz, ist nicht nur ausgesprochen hilfsbereit und nett, sondern auch organisatorisch fit und kann alle Fragen präzise und geduldig beantworten. Am 18.März 2016 kann ich meinen Sohn (14) und seinen Freund (15) abends dann zum Lehrgang bringen. Wir werden schon erwartet und obwohl es bereits acht Uhr ist, erfolgt die Aufnahme freundlich von Familie Rehse und Frau Hinz. Nochmals werden wir rund geführt und auf alles Wichtige hingewiesen. Das Zimmer für die beiden Jungs ist sauber und ordentlich – alles so wie es sein soll. Beruhigt kann ich nach Hause fahren und auf die Rückmeldungen warten. Die kommen, dann auch am nächsten Tag aber nur kurz und knapp per Whats-App, da die Zeit außerhalb des Lernens knapp und der Handyempfang (Gott sei Dank) auch eher schwach ist. Trotzdem bleiben wir Eltern auf dem Laufenden und des reicht sogar für einen intensiven Austausch darüber, welcher „Zweitjagdhund“ denn möglicherweise bei uns einziehen kann. Auch an Ostern wird durchgearbeitet und am darauf folgenden Dienstag steht dann schon die Schießprüfung an. – Hätte ich als jagender Vater mehr mit den Jungs üben müssen oder hat das intensive Luftgewehrtraining und haben die ersten Probeschüsse mit der Jagdwaffe in Verbindung mit der Ausbildung bei Rehses gereicht? – Deutliches Aufatmen bei uns Eltern – beide haben auf Anhieb die Schießprüfung bestanden. Wahrscheinlich hätte es Dank der perfekten Anleitung im Kurs und der vielen guten Tipps auch ohne Luftgewehr- Übungsschießen gereicht. Auch die schriftliche am nächsten und die mündlich praktische Prüfung am darauffolgenden Tag werden erfolgreich abgelegt. Was für eine Freude, auch wenn Justus noch 1 ½ Jahre warten muss, bevor der erste Jugendjagdschein gelöst werden kann - wir haben einen weiteren Jäger in der Familie. Längeres Warten hätte im Hinblick auf das straff organisierte G8 zu Konflikten mit der Schule geführt. Die Abschlussfeier, bei der alle Jungjäger von Herrn Rehse zum Jäger geschlagen werden, bildete einen tollen und stilvollen Abschluss der Zeit auf Gut Gischow. Wir freuen uns jetzt auf viele gemeinsam Ansitze mit den beiden Jungjägern und nach dem Lösen des Jagdscheines auf deren erste Stücke Wild, die dann hoffentlich schon sauber zerwirkt und küchenfertig bei uns ankommen. Der Jagdschule Rehse sei dafür herzlicher Dank - das war eine grundsolide Ausbildung und eins ist sicher: unser Jüngster kann es kaum erwarten, in zwei oder drei Jahren ebenfalls in Gischow seine Prüfung abzulegen. Wir werden nicht nein, sondern Waidmannsheil sagen……
  2. Joachim Jost03.04.2016

    Liebe Familie Rehse, liebes Team der Jagdschule,
    nun ist es schon wieder einige Wochen her, als ich bei Euch meine Jägerprüfung ablegen durfte. Ich hatte mich ja sehr kurzfristig dazu entschieden und mich Anfang diesen Jahres auf der Suche nach der für mich richtigen Jagdschule durch das Internet "gewühlt". Auf meiner Suche bin ich dann relativ schnell auf Eurer Seite gelandet und auch letztendlich glücklicherweise auch hängengeblieben... Und was soll ich sagen? Es war die beste Entscheidung, die ich treffen konnte. Die Wirklichkeit war tatsächlich noch besser, als ich der Seite entnehmen konnte. Angefangen bei den Telefonaten mit dem guten Geist Karina, die meine tausend Fragen immer kompetent beantwortete und mir dadurch einen ersten hervorragenden Eindruck der Jagdschule vermittelte. Bei der Unterbringung vor Ort, die man wirklich nur jedem empfehlen kann, machte man sich auch jede erdenkliche Mühe, die Wünsche der Schüler zu erfüllen. Ich fühlte mich sofort gut aufgehoben... Der Unterricht von Gösta und Arne war absolut kurzweilig und praxisbezogen, aber auch tiefgründig und intensiv. Man konnte in jedem Augenblick merken, dass sie mit Leib und Seele dieses Wissen weitergeben. Beeindruckend war für mich auch das "Mitfiebern" bei den Prüfungen, was meiner Meinung nach auch zu dem hervorragenden Ergebnis beim Abschneiden der Prüflinge beitrug. Die Freundlichkeit und Herzlichkeit, die uns hier entgegengebracht wurde, war absolut echt und unverfälscht - das war zumindest für mich die allerwichtigste Erkenntnis und der Grund, weswegen ich Euch jederzeit weiterempfehlen werde. Nochmal herzlichen Dank für alles (auch für meine heimlich organisierte Geburtstagsfeier) und liebe Grüße an Euch alle. Euer Joachim
  3. Manfred Porath14.03.2016

    Liebes Team der Jagdschule Rehse,

    mehrere Empfehlungen haben mich zu Euch gefĂĽhrt, das war eine sehr gute Entscheidung!

    Vielen Dank für die intensive und umfangreiche Vorbereitung auf die Jägerprüfung.
    Es waren drei intensive Wochen, die trotz der langen Tage und kurzen Nächte, durch die familiäre Atmosphäre, dem Teamgeist, dem guten Essen und die sehr gute Betreuung durch Frau Hinz wie im Flug vergangen sind.

    Der sehr umfangreiche Stoff, einschließlich der konsequenten Waffenhandhabung wurde mit Begeisterung, Humor, fachlicher und pädagogischer Kompetenz von Gösta Rehse und Arne Kräft vermittelt. Ein ausgesprochen gut eingespieltes Team, das sich hervorragend auf die Teilnehmer eingestellt hat.

    Die Unterbringung in der Jagdschule und die sehr gut ausgestatteten Schulungsräume haben das abendliche Lernen und Vertiefen in Kleingruppen bestens unterstützt.
    Beindruckt hat mich auch die Abschlussfeier, in der Göster Rehse für jeden Teilnehmer individuell passende Worte gefunden hat.

    Die Jagdschule Rehse ist eine hervorragende Wahl fĂĽr alle, die Wert auf eine solide und passionierte Ausbildung legen.

    Waidmannsheil und weiterhin viel Erfolg
    Manfred Porath
  4. Conrad Hahn07.03.2016

    Hallo liebe Jagdschule Rehse,
    ich war ja nun als Gast-Prüfling bei Euch noch drei Tage mitgegangen und in dieser kurzen Kennenlernphase hat es mir sofort gezeigt, wie eine Jagdschule einen Teilnehmer zum Jäger in der Praxis ausbildet. Ich habe in den Vertiefungsstunden die ich bei Euch noch nutzen durfte Einblick bekommen wie ernst Ihr es mit Eurem Lehrverständnis nehmt. Ich habe bei Arne noch einen kurzfristige militärische Auffrischung in Waffenkunde/-handhabung erhalten dürfen die mir die dringend notwendige Sicherheit im jagdgebrauchlichen Umgang mit der Waffe "eingebrannt" hat, danke dafür. Durch Gösta Rehse habe ich in den Wiederholungsstunden noch sehr hilfreiche Zusatzinformationen erhalten, die durch Hr. Rehse auch sehr anschaulich nahe gebracht wurden. Auch dir Gösta danke ich dafür sehr herzlich. Es hat mir gezeigt, mit welcher Begeisterung du den Stoff vermittelst, selbst für solche Quereinsteiger (bzw. 2.Bildungsweg wie du es nennst).
    Ich weiss nun dass ich die Jagdschule Rehse als erste Wahl in Mecklenburg-Vorpommern weiter empfehlen werde und halte diese Ausbildung als goldwert.

    Mit einem groĂźen Waidmannsheil und WĂĽnschen, auf dass Ihr weiterhin solch anhaltende Begeisterung fĂĽr Eure Berufung habt.

    Vielleicht auf eine nächste Jagdmöglichkeit im schönen Mecklenburg-Vorpommern.

    Conrad Hahn
  5. Andreas Bähre29.02.2016

    Qualität hat einen Namen - Jagdschule Rehse
    Liebes Familie Rehse, liebes und wertvolles Team der Jagdschule Rehse,
    seit dem Wochenende zurück vom schönen Gut Gischow, die Jägerprüfung zwar bestanden aber noch immer nicht glauben wollen, dass es nun vollbracht ist.
    Ich möchte mich auf diesem Weg ganz herzlich bei Euch allen für drei sehr anspruchsvolle aber auch wertvolle Wochen bedanken.
    Bereits der Empfang durch Frau Hinz war herzlich und machte Mut, danke Karina ;-)
    Die auf dem Gut liegende Unterkunft bezogen; alles sauber und adrett, hier lässt es sich aushalten.
    Die ersten anderen Teilnehmer kennen gelernt, scheint ne nette Truppe zu werden, und so war es dann auch. 15 Teilnehmer, jeder ein Typ, alle zusammen ein Team - so macht lernen SpaĂź
    Dann das erste mal DEM Arne in die Augen geschaut, mmhh, ob der auch SpaĂź versteht?
    Und ob er das tut, sein Lachen ist ansteckend, seine Passion für das Jagen im allgeneinen, das Hundewesen und Waffenkunde im speziellen ebenso. Arne hat uns bewusst gemacht was Sicherheit an der Waffe heisst; er hat uns eine Woche lang in die Grundlagen des Jagdtums eingewiesen, mit viel Herzblut und Verständnis für uns, die wir ja noch grün hinter den Ohren waren. In der zweiten Woche wurden wir dann durch Gösta Rehse noch weitergehend und tiefer unterrichtet, sei es nun Brauchtum, Wildbrethygiene oder Jagdrecht. Unglaublich viel Wissen wurde uns sehr verständlich rüber gebracht.
    Bei Gösta merkt man sofort dass auch er ein passionierter Jäger ist, studirerter Forswirt, mit der Liebe zur Natur, zu seinen Haustieren und natürlich zu seiner Familie.
    Ein Riesenfundus von Präparaten konnte jederzeit im Selbststudium genutzt werden. Ebenso Zweige und Baumfrüchte lag auf den Tischen, immer frisch und von hoher Qualität, In den Unterrichtpausen nahm man sich frischen Kaffee oder Tee und Gebäck naus der benachbarten Teeküche.
    Das FrĂĽhstĂĽck und Mittag war immer abwechslungsreich und lecker. Ein reiner GaumenschmauĂź.
    Während der Exkursion haben wir viele praktische Hinweise und zusätzlichen Unterricht von Gösta erhalten, wir haben 3 x aufgebrochen; er war auch bei der Schießprüfung dabei, hat mit uns gefiebert; er motivierte uns auch bei der schriftlichen Prüfung.
    Die mündliche Prüfung in den eigenen Unterrichtsräumen durchzuführen ist ein großes Glück, man fühlt sich sicher.
    Das gesamte Team hat alles dafür getan, dass auch wenn wir mal einen Durchhänger hatten, nicht aufgaben sondern das Team der Jagschule hat uns stärker gemacht.
    Die professionelle Ausbildung zum Jäger findet man hier, bei der Jagdschule Rehse .
    Lieber Gösta, lieber Arne, danke für alles.
    Ich freue mich auf ein Wiedersehen, ihr seid die Besten und meine Entscheidung mich bei Euch zum Jäger ausbilden zu lassen war genau richtig.
    Waidmannsheil
    Euer Andreas
    Februar-2016

«...8 9 10 11 12 ...»

Ins Gästebuch eintragen:


Ausbilder Gösta Rehse kleine Ausbildungsgruppen bei der Jagdschule Rehse kleine Ausbildungsgruppen bei der Jagdschule Rehse Ausbildung auf Gut Gischow Umgebung rundum Gut Gischow