Gästebuch

  1. Carmen Schiebel11.07.2009

    Hallo G├Âsta,
    ein lang gehegter Wunsch hat sich f├╝r mich erf├╝llt ... ich gehe zur Jagd. Einen grossen Anteil daran hast du. Mit Deinem p├Ądagogischen Geschick und Deiner Menschenkenntnis hast Du es immer verstanden uns auch in ausweglosen Situationen (Waffenhandhabung) aufzubauen und Mut zumachen.
    Es war ein grosses Gl├╝ck gleich auf Anhieb an die richtige Jagdschule zu geraten. Mich hat immer wieder beeindruckt mit wieviel Engagement und Herzblut Du Dich Deinen Sch├╝lern und deren Ausbildung widmest.
    All denen die diese Seite lesen und daran interessiert sind den Jagdschein zu machen, sei gesagt: in der Jagdschule Rehse seid ihr bestens aufgehoben.
    Ich werde diese sch├Âne und aufregende Zeit in Sparow nicht vergessen.

    Dir, lieber G├Âsta, und Deiner Familie w├╝nsche ich f├╝r die Zukunft alles erdenklich Gute, Gl├╝ck und Gesundheit und viel Erfolg mit Deiner Jagdschule.

    Ein fr├Âhliches Waidmannsheil von Carmen
  2. Heiko Haase05.07.2009

    Hallo G├Âsta.

    Nun ist es schon einige Wochen her seitdem wir nach einer sehr sch├Ânen Abschlussfeier und drei anstrengenden aber lehrreichen Wochen auseinander gegangen sind. Ich hatte noch kein Waidmannsheil, ich habe das Gef├╝hl, dass "mein Bock" wei├č, dass ich jetzt nicht mehr nur zum Beobachten auf der Kanzel sitze! Bei meinen Ansitzen hatte ich nun auch genug Zeit das Erlebte bei dir noch einmal Revue passieren zu lassen und ich kann nur sagen, dass es genau die richtige Entscheidung war, mich f├╝r die Jagdschule Rehse zu entscheiden. Die Aussage "Unser Ziel ist Ihr Jagschein" ist nicht nur Werbung, sondern jagdliche Passion, die du deinen Sch├╝lern vermittelst.
    Ich m├Âchte keine Punkte vergeben, aber allen anderen Jagdsch├╝lern, die meinen Eintrag lesen, sei gesagt: Die Jagdschule Rehse bietet eine sehr solide Ausbildung, mit der man beruhigt in die Pr├╝fung gehen kann. Ich kann die Jagdschule Rehse jedem weiter empfehlen.
    Nochmals herzlichen Dank. Auf ein baldiges Wiedersehn und allzeit Waidmannsheil.
    Viele Gr├╝├če aus Hessen
    Heiko
  3. Daniela Stabernack01.07.2009

    Lieber G├Âsta,

    es ist an der Zeit ÔÇ×DankeÔÇť zu sagen. Danke f├╝r drei anstrengende, lernreiche und sehr sch├Âne Wochen mit einem tollen Ergebnis, der bestandenen J├Ągerpr├╝fung!

    Hat man zwischendurch auch das Gef├╝hl, diese F├╝lle an Stoff nicht bew├Ąltigen zu k├Ânnen, die Flinte ins Korn schmeissen zu m├╝ssen, so wird man von Dir immer wieder aufgefangen und eines Besseren belehrt.
    Diese Wochen waren eine Schule f├╝rs Leben f├╝r die Jagd und f├╝r die Natur. Sie werden immer in Erinnerung bleiben und mich durch das ganze Leben begleiten.

    F├╝r mich ist das Bestehen der J├Ągerpr├╝fung ein ganz toller Erfolg, ein unglaublich sch├Ânes Gef├╝hl und eine Best├Ątigung daf├╝r, dass man in kurzer Zeit und mit entsprechender Ausbildung das schaffen kann, was man vorher nicht immer f├╝r m├Âglich gehalten hat.

    Ich m├Âchte mich an dieser Stelle f├╝r diese intensive Ausbildung bedanken, die der ├Ąu├čere Rahmen, das Hotel Gutshof Sparow, perfekt gemacht hat. Es war eine Erfahrung, die ich in meinem Leben nicht mehr missen m├Âchte.

    Allen kommenden Pr├╝flingen w├╝nsche ich viel Erfolg und m├Âchte ihnen aus eigener Erfahrung sagen, dass Sie in der Jagdschule Rehse am besten aufgehoben sind.

    Herzliche Gr├╝sse und Waidmannsheil
    Daniela
  4. Annette Petry29.06.2009

    Lieber G├Âsta,

    eigentlich m├╝├čte ich mich an dieser Stelle zun├Ąchst daf├╝r entschuldigen, dass ich mit einem so gro├čen Mi├čtrauen zu Dir zum "Nachsitzen" gekommen bin, obwohl mich der Kreisj├Ągermeister aus Waren ausdr├╝cklich immer wieder darauf hinwies, wie sinnvoll es sei, bei Dir das nachzuholen, was bei meinem ersten Versuch bei "Park and Lake" im Mai viel zu kurz gekommen war.

    Dennoch: Gebranntes Kind scheut das Feuer, und so kam ich denn auch mit einem mehr als flauen Gef├╝hl im Magen und dem Druck, innerhalb von gerade mal zweieinhalb Tagen Vorbereitung auf die schriftliche, sowie einem Weiteren auf die m├╝ndlich-praktische Pr├╝fung auskommen zu m├╝ssen, schlie├člich zu Dir. Einen besonderen Dank m├Âchte ich in diesem Zusammenhang auch Sandra, Deiner Frau, aussprechen, die mir am Telefon bereits einen Teil meiner Bedenken nahm und das Gef├╝hl gab, bei Euch sowohl in der Jagdschule, als auch im "Backhaus" richtig aufgehoben zu sein.

    Das ausf├╝hrliche Gespr├Ąch ├╝ber die "M├Ąngelliste", die es abzuarbeiten gab, war dann zwar weniger erfreulich und reichlich ern├╝chternd, aber dank Deiner Geduld und guten tollen p├Ądagogischen F├Ąhigkeiten, bin ich schnell zu der ├ťberzeugung gelangt, dass ich - wenn ├╝berhaupt - bei Dir die besten Chancen haben w├╝rde, die Pr├╝fungsteile zu ├╝berstehen.

    Nach der recht passabel durchgestandenen schriftlichen Pr├╝fung kamen mir aber doch erhebliche Zweifel, ob es beim m├╝ndlich-praktischen Teil auch so gut klappen w├╝rde. Nur das Orakel Eures Kaninchens, den J├Ągerbrief zu erhalten, half halt doch nicht, meine Selbstzweifel zu besiegen. Das schlechte Gewissen, wenn ich die Brocken hingeworfen h├Ątte, erst Deine Nerven und Zeit strapaziert zu haben, meine gro├čen Wissensl├╝cken so weit wie m├Âglich zu schlie├čen, um dann kein Ergebnis daf├╝r zu sehen, war aber doch zu gro├č, so dass ich mich auch dem letzten Pr├╝fungsteil stellte.

    Dass ich auch diesen so gut abschlie├čen und endlich den ersehnte J├Ągerbrief in die Hand bekommen zu k├Ânnen, h├Ątte ich am 20. Juni, dem Tag meiner Anreise, wirklich nicht gedacht, freue mich aber umso mehr ├╝ber den Erfolg, der zum gro├čen Teil auf Deine intensive "Nachschulung", besser gesagt Kompletttraining, zur├╝ckzuf├╝hren ist.

    Lange werden wir uns aber wohl auch noch mit gro├čer Freude an unseren dem "jagdlichen Brauchtum" sehr deutlich verbundenen Abschlu├čessen erinnern, bei dem wir alle endlich wieder herzhaft lachen konnten.

    Leider ist die sch├Âne, wenn auch sehr anstrengende Zeit bei Euch schon wieder vorbei, aber so bald wie m├Âglich werde ich meine Androhung, zum Flintentraining zur├╝ck zu kommen, umsetzen. Schlie├člich kann ich es Glory nicht zumuten, immer mit der Angst leben zu m├╝ssen, dass ich sie statt der Luft oder sp├Ąter der Wasserfl├Ąche bei der Vorbeitung zu HZP treffe. - Auch wenn es sicherlich sinnvoll gewesen w├Ąre, im Rahmen der Schulung im Mai in Neu Gaarz diesen wichtigen Ausbildungteil etwas mehr in den Vordergrund zu r├╝cken, ist die Aussicht, so nochmal bei Euch vorbeischauen zu d├╝rfen, auch nicht zu verachten.

    In diesem Sinne: Ein herzliches "Weidmannsheil" und viele liebe Gr├╝├če - selbstverst├Ąndlich auch an Sandra

    Annette (nebst Zwei- und Vierbeinigem Anhang)
  5. Saskia Kutzscher22.06.2009

    Hallo G├Âsta,

    bin heut durch zufall auf deine seite gesto├čen,weil ich mich im www nach einem jagdschein erkundigt habe, es freut mich sehr, dass dein konzept so gut funktioniert, scheinst wohl der einzige zu sein, der das existensgr├╝nderseminar verstanden hat zu nutzen...

    ich w├╝nsche dir weiterhin viel gl├╝ck...und erfolg...vielleicht trifft man sich ja mal wieder von angesicht zu angesicht wenn man bei dir eine schulung besucht...:-)

    herzliche gr├╝├če saskia (exiseminar 2004)

«...61 62 63 64 65 ...»

Ins Gästebuch eintragen:


Ausbilder Gösta Rehse kleine Ausbildungsgruppen bei der Jagdschule Rehse kleine Ausbildungsgruppen bei der Jagdschule Rehse Ausbildung auf Gut Gischow Umgebung rundum Gut Gischow